TPE – TPE-E UND TPE-V

Thermoplastische Elastomere

 

Thermoplastische Elastomere (TPE) vereinen einerseits die positiven Eigenschaften der Kunststoffe für den Verarbeiter und andererseits die der Elastomere für Produktentwickler und Designer. Im Gegensatz zur chemischen Vernetzung bei den Elastomeren handelt es sich bei TPE aber um eine physikalische Vernetzung, die durch erneuten Wärmeeintrag auch wieder reversibel ist. Beim Abkühlen bilden sich Vernetzungsstellen, die die elastischen Blöcke zu festen räumlichen Netzwerken verbinden. So entstehen elastische Eigenschaften, die vergleichbar mit Elastomeren sind und die, wie bei Thermoplasten, wiederholbare Verformungsprozesse ermöglichen. Daher sind sie auch fliessfähig und verformbar. Da der Verarbeitungsprozess im Prinzip dem der thermoplastischen Kunststoffe gleicht, ergeben sich auch Vorteile wie kurze Zykluszeiten, niedrige Energieverbräuche und die vollständige Recyclebarkeit. Allerdings ist das TPE Material i.d.R. auch teurer als ein Elastomer und bietet dauerhaft auch nicht die Materialeigenschaften eines chemisch vernetzten Elastomers.

Informationen zu unseren Werkstoffen jetzt auch als Download erhältlich!

 

Thermoplastische Elastomere

Verbundfestigkeit

UNSERE WERKSTOFFE

Elastomere, Thermoplaste, Thermoplastische Elastomere (TPE)

Elastomere

Thermoplastische Elastomere

Thermoplaste